★ Die Frau seines Lebens

„Ist das mein Mann oder kann der weg?“, kommt Martina Riese als Gattin eines Gerichtsvollziehers in einer mitreißenden Komödie auf ziemlich krumme Gedanken:

Zum Brüllen komisch“, dachte sich Ute Baumgartner im tief dekolletierten kleinen Schwarzen vor dem Spiegel posierend: “Liebe Trauergemeinde. Sie führten eine gute Ehe.“ Ute kennen wir aus dem VHS-Kurs von Herrn Schuler, aber das ist lange her. Eigentlich wollte sie Sängerin werden, jetzt ist sie Hausfrau. Die Wohnung ist penibel aufgeräumt, das Abendbrot steht auf dem Tisch. Jetzt fehlt nur noch ihr Mann Martin, zum ersten Mal ist er nicht pünktlich. Aus lauter Langeweile wünschte sie ihm manchmal den Tod an den Hals – aber sie stritten nie.
Ute durchleuchtet Martins akkurate Beamtenseele und ihr monotones Hausfrauendasein. Neidisch schielt sie hinüber zur Wohnung ihrer Single-Freundin Verena, die gerade wieder einen ganzen Kerl statt nur dessen Lieblingsaufschnitt vernascht und fragt sich: „Warum sie keinen Einblick in die Konten bekommen sollte und warum Martin ihr die Summe der Lebensversicherung verschweigt?“ Dann geschieht etwas Überraschendes.

Ab Herbst 2020

Autoren: Felix Huby und Boris Pfeiffer
Regie: Tina Wagner
Licht-Design: Martin Witzel
Technische Leitung: Josephine Hamann
Fotos: Martina Levin-Müller
Aufführungsrechte: Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH, Berlin

 

 

Kultur und Genuss. Stärken Sie sich: Vor Beginn und in der Pause für einen vergnüglichen Abend mit Getränken und leckeren Snacks.

Tickets buchen

 

 

TUSSIPARK

 

Tussipark

Männer sind wie Zähne: erst kriegt man sie schlecht und wenn man sie hat, müssen sie gepflegt werden oder sie verursachen andauernd Beschwerden. Zu dieser Einsicht kommen auch vier Frauen, die am Samstagabend kurz vor Ladenschluss im Parkhaus eines Einkaufszentrums aufeinander treffen: Die gestresste Hausfrau und Mutter Grit, die frisch entlassene Verkäuferin und Karaoke-Fan Jennifer, die männerverschleißende Geschäftsfrau Pascaline und Wanda, die sich nach geplatzter Hochzeit in ihrem Auto in der Tiefgarage verschanzt hat. Der Zufall würfelt diese Damen zusammen und so verschieden die Leben der einzelnen Damen sind, so unterschiedlich sind ihre Träume, ihre Sehnsüchte und ihre Männer. Oder schlummert da in jedem Herz derselbe Frust?

TussiparkWährend ihrer gemeinsamen Zeit im Parkhaus lernen sie sich untereinander kennen und stellen die eine oder andere Gemeinsamkeit fest. Und so tratschen und philosophieren sie über alles, was das Thema Männer so hergibt. Von kalorienreichen Riesen-Portionen Pommes, Träumereien bis zu Helene-Fischer-Hits ist alles erlaubt. Zeit also für poppige Songs, kultige Gags, und vor allem eine Frauengemeinschaft, die zusammenhält und sich zum Kampf wappnet: der TUSSIPARK ist gegründet!

Erfreut ist die Crew des Lore & Lay Theaterfrachters, dass die Publikumslieblinge Jule Nero und Oleksandra Zapolska wieder ihren Esprit ins Spiel bringen. Beide sind unserem Publikum bereits aus ihren Rollen in der Komödie „Unbeschreiblich weiblich“ ein Begriff. In „Tussipark“, erhalten sie Verstärkung von zwei neuen Ensemble-Mitgliedern, die in Kiel ebenfalls nicht unbekannt sind: Fenja Techow und Diana Scheipers. Die mit Ihrem Charme und Witz Kiels schwimmende Bühne beleben.

Tickets buchen

 

Tickets: ab 26,50 Euro
Geöffnet: 1 Stunde vor Aufführungsbeginn
Dauer: ca. 2 1/2 Stunden mit Pause
Darsteller: Jule Nero, Oleksandra Zapolska, Fenja Techow und Diana Scheipers
Regie: Martina Riese
Autor: Christian Kühn
Aufführungsrechte: tollkühnmedia GmbH, Berlin

 

Kultur und Genuss. Stärken Sie sich: Vor Beginn und in der Pause für einen vergnüglichen Abend mit Getränken und leckeren Snacks.

Tickets buchen

 

 

 

 

 

 

Pressespiegel

Kieler Nachrichten, 24.01.2020 Kritik

KN Tussipark Kritik

 

 

★ Unbeschreiblich weiblich

Unbeschreiblich weiblich

Im VHS-Kurs von Erich Schuler “Frau sein und taff sein”, müssen sich schon am ersten Abend alle schütteln und atmen, es wird so gelacht, dass die Taschentücher zur Neige gehen. Die selbstbewusst wirkende Eva Maria Gerber ist Influencerin und Schmuckdesignerin, Verena Schlagheck Anwältin und immer verkrampft. Lola Plettel findet jeden besser als sich selbst und Ute Baumgartner möchte auch noch etwas anderes sein als Mutter und Hausfrau.

So verschieden die einzelnen Damen auch sind, haben sie eines gemeinsam: Die Suche nach dem eigenen Glück. Ein Findungskurs soll die persönlichen Lücken schließen. So skeptisch und zurückhaltend sich die vier Frauen auch anfangs in der Gruppe geben, so extrem sind die einzelnen Ausbrüche. Um Klarheit zu schaffen, muss „Frau“ sich erst einmal ihrer dunklen Seiten bewusst werden.

Ein turbulenter, tiefgründiger und deshalb urkomischer Unterhaltungsabend mit allen Höhen und Tiefen. Es wird sich geschüttelt, geatmet und viel gelacht!

 

Tickets buchen

Ensamble
-Unbeschreiblich weiblich Ensemble

 

 

Premiere: Do. 26.09.2019
Tickets: ab 26,50 Euro
Einlass: 2 Stunden vor Aufführungsbeginn
Dauer: ca. 2 Stunden
Darsteller: Esther Barth/Heidi Mercedes Gold, Jule Nero,
Oleksandra Zapolska, Josh Riese, Martina Riese
Regie: Tina Wagner
Autor: Petra Wintersteller
Aufführungsrechte: Münchner Theaterverlag, Petra Wintersteller

Kultur und Genuss. Stärken Sie sich: Vor Beginn und in der Pause für einen vergnüglichen Abend mit Getränken und leckeren Snacks.

Tickets buchen

Unbeschreiblich weiblich Unbeschreiblich weiblich Namen der Rollen

 

Tickets buchenMehr erfahren

★ Gutscheine

Verschenken Sie ein maritimes Theatererlebnis

Machen Sie Ihren Lieben eine Freude mit einem unterhaltsamen Abend. Ganz einfach geht es mit einem Gutschein, der im Theater oder der Gastronomie einlösbar ist. Sie bestellen den Gutschein direkt über unten stehenden Link, und können diesen an Ihre Wunschadresse senden lassen.

 

Gutscheine kaufen

 

 

 

Offizielle Eröffnungsfeier Theaterfrachter Lore Lay

Am 29.08.2019 war es endlich soweit. Die offizielle Eröffnung mit Gästen aus Kultur, Wirtschaft und Politik. Der Umbau des ehemaligen Güterschubleichters ist vollbracht und er hat seinen Liegeplatz in der Hörn gefunden. Es war ein spannender und ausgelassener Abend mit vielen bekannten Gästen und Laudatoren.

OB Ulf Kämpfer spricht auf der Eröffnungsfeier des Theater frachters Lore Lay

Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer hat sich von Beginn an für das Projekt eingesetzt, hält die Festrede und betont die Parteiübergreifende Unterstützung aller Ratsfraktionen.
Tickets buchenMehr erfahren

★ Tussipark

 

 

Tussipark

Männer sind wie Zähne: erst kriegt man sie schlecht und wenn man sie hat, müssen sie gepflegt werden oder sie verursachen andauernd Beschwerden. Zu dieser Einsicht kommen auch vier Frauen, die am Samstagabend kurz vor Ladenschluss im Parkhaus eines Einkaufszentrums aufeinander treffen: Die gestresste Hausfrau und Mutter Grit, die frisch entlassene Verkäuferin und Karaoke-Fan Jennifer, die männerverschleißende Geschäftsfrau Pascaline und Wanda, die sich nach geplatzter Hochzeit in ihrem Auto in der Tiefgarage verschanzt hat. Der Zufall würfelt diese Damen zusammen und so verschieden die Leben der einzelnen Damen sind, so unterschiedlich sind ihre Träume, ihre Sehnsüchte und ihre Männer. Oder schlummert da in jedem Herz derselbe Frust?

TussiparkWährend ihrer gemeinsamen Zeit im Parkhaus lernen sie sich untereinander kennen und stellen die eine oder andere Gemeinsamkeit fest. Und so tratschen und philosophieren sie über alles, was das Thema Männer so hergibt. Von kalorienreichen Riesen-Portionen Pommes, Träumereien bis zu Helene-Fischer-Hits ist alles erlaubt. Zeit also für poppige Songs, kultige Gags, und vor allem eine Frauengemeinschaft, die zusammenhält und sich zum Kampf wappnet: der TUSSIPARK ist gegründet!

Erfreut ist die Crew des Lore & Lay Theaterfrachters, dass die Publikumslieblinge Jule Nero und Oleksandra Zapolska wieder ihren Esprit ins Spiel bringen. Beide sind unserem Publikum bereits aus ihren Rollen in der Komödie „Unbeschreiblich weiblich“ ein Begriff. In „Tussipark“, erhalten sie Verstärkung von zwei neuen Ensemble-Mitgliedern, die in Kiel ebenfalls nicht unbekannt sind: Fenja Techow und Diana Scheipers. Die mit Ihrem Charme und Witz Kiels schwimmende Bühne beleben.

Tickets buchen

 

Premiere: Do.23.01.2020

Tickets: ab 26,50 Euro
Geöffnet: 1 Stunde vor Aufführungsbeginn
Dauer: ca. 2 1/2 Stunden mit Pause
Darsteller: Jule Nero, Oleksandra Zapolska, Fenja Techow und Diana Scheipers
Regie: Martina Riese
Autor: Christian Kühn
Aufführungsrechte: tollkühnmedia GmbH, Berlin

 

Kultur und Genuss. Stärken Sie sich: Vor Beginn und in der Pause für einen vergnüglichen Abend mit Getränken und leckeren Snacks.

Tickets buchen

 

 

 

 

 

 

Das schreibt die Presse:

Kieler Nachrichten, 24.01.2020 Kritik

KN Tussipark Kritik